INFORMATION FÜR ERZEUGER

Wir bieten Finanzierungsmöglichkeiten sowie eine Unterstützung der Angebotsgestaltung und passender Absatzlösungen für Landwirtschaftliche Betriebe, Winzer, traditionelles Lebensmittelhandwerk, innovative Startups der Lebensmittelbranche und Gastronomen, die Wert auf Kochkunst und regionale Herkunft sowie Qualität der Lebensmittel legen. Das Ziel sind langfristige, ehrliche und transparente Beziehungen.

Wir begleiten Betriebe dabei, durch innovative Beteiligungsmodelle und gemeinschaftsgetragene Finanzierungsformen aus und mit dem Umfeld zu wachsen und den Betrieb zu entwickeln.

Das Umfeld, den Kunden mit ins Boot zu holen scheint erstmal vielen als eine abwegige Idee. „Dann entscheiden die ja mit, dann bin ich nicht mehr eigener Herr im Haus“ ist ein gängiges Vorurteil. Es geht aber in erster Linie um Rückhalt und Wertschätzung: der Landwirt und Hersteller als Kompetenzträger erklärt seine Form des Wirtschaftens und seine Hintergründe. Es finden sich dann Menschen, die genau diese Art des Wirtschaftens gut finden und mittragen wollen. Transparenz und Verlässlichkeit sind hier die Schlüsselkriterien. Dafür bekommen die Betriebe von den Beteiligten Wertschätzung und Unterstützung. Eine lohnende Verbindung für beide Seiten.

Beteiligungsmodelle dienen der Finanzierung und helfen dem Warenabsatz. Vor allem entsteht dadurch zwischen Kundenumfeld und Betrieb eine neue Beziehungskultur, die alte Grenzen auflöst und gemeinschaftliches, loyales Handeln und Gestalten in die Region zurückbringt.

Wie funktioniert das?

Anstatt Geld in Form von Bankkrediten anzuschaffen, beteiligen Sie Ihr Umfeld und ihre Kunden an ihrem Vorhaben. Anstatt der Bank Zinsen zu zahlen, verzinsen Sie mit Ihrer Ware die Investition ihrer Kunden.

Investitionsvorhaben können bei entsprechender Eignung des Betriebes (Bestehender Kundenstamm, Ansprechbarkeit, Offenheit für Verbraucher, Produkte für Endkunden, geeignete Betriebsstruktur, Nähe zu Absatzmärkten etc.) oft mit relativ geringem Aufwand über die Beteiligung von Kunden und Menschen aus dem Umfeld des Betriebes finanziert werden.

Das hat Vorteile auf beiden Seiten: Der Betrieb hat neben den nötigen Finanzmitteln auch einen neuen Kunden gewonnen oder bei bestehenden Kunden Wertvolles für die Kundenbindung getan. Er erfährt Wertschätzung und die Möglichkeit, sich und seine Leistungen transparent und offen darzustellen. Der Verbraucher/Investor hingegen sieht, wie Sinnvolles mit seinem Geld geschieht. Wie für ihn erlebbar das Geld in einer fruchtbaren Weise in der Region arbeitet, es entsteht Nähe und Solidarität zu Landwirten und Höfen durch Einblicke und die Beteiligung. Regionale Kreisläufe und direkter Kontakt ersetzt so die anonymen Strukturen, die oft für viele unbefriedigend sind.

Ablauf:

1. Idee
  • Geplante Investition in ein Vorhaben mit Endkundenbezug
  • Die Einbindung von Kunden in die Finanzierung ist stimmig
  • Die betrieblichen und persönlichen Voraussetzungen passen
2.Vorbereitung
  • Aufbereiten des Vorhabens (Investitions- und Finanzierungsplanung)
  • Konzeption der Finanzierung (Konditionen, Laufzeit, Tilgung etc.)
  • Erstellen der Unterlagen für die Kunden unter Beachtung der Rechtskonformität: Anlegerinformationen und Vertragsunterlagen
3.Werbung
  • Gewinnung der Bestandskunden und des Umfelds als Anleger
  • Die Einbindung von Multiplikatoren und Unterstützern Anbieten von Informationsveranstaltungen und Führungen am Betrieb
  • Berichterstattung regionaler Medien
4.Verwaltung
  • Anlegerverzeichnis
  • Jährliche Zinsgutschriften in Form von Gutscheinen .
  • Tilgungsprozedere

Wir unterstützen sie bei der Planung, Durchführung und Verwaltung ihres Vorhabens. Bei Interesse nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit uns auf unter info@genussinvest.de oder formulieren Sie ihr Vorhaben hier